Die MET Group ist der Ansicht, dass von talentierten Mitarbeitern geschaffenes Wissen und Innovation das größte Geschäftskapital sind. Daher konzentriert sich die CSR-Strategie (Corporate Social Responsibility) des Unternehmens auch auf das Talentmanagement.

MET unterstützt seit mehreren Jahren das Stipendienprogramm des Franziskanerordens in Ungarn und unterstützt Studenten mit hervorragenden Ergebnissen sowie Lehrer, die sich für die Förderung begabter Schüler einsetzen. MET gehört auch zu den Hauptsponsoren des Franziskanischen Weihnachts-Benefizkonzerts, das jedes Jahr für ein Autismus-Hilfszentrum in Ostungarn organisiert wird.

Mit der gleichen Motivation unterstützt das Unternehmen die Far-reaching Talent Foundation, die kostenlose Talentmanagementprogramme für Schulkinder im Alter von 12 bis 18 Jahren aus soziokulturell benachteiligten Verhältnissen anbietet. Das Stipendienprogramm der Budapester Olympischen Bewegung (BOM), das ebenfalls von der MET Group unterstützt wird, soll die akademische Förderung von Athleten mit herausragenden Leistungen fördern. Diese Initiative legt den Schwerpunkt gleichermaßen auf Bildung und Sport.

Im Bereich der medizinischen Forschung spendete MET ein spezielles Holter-EEG-Gerät an ein ungarisches Forschungsteam, das einen Durchbruch bei der Diagnose von Epilepsie als Begleiterkrankung der Alzheimer-Krankheit erzielt hat. Eine frühzeitige Behandlung von Epilepsie könnte das Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit verlangsamen und dazu beitragen, die Lebensqualität der Betroffenen zu erhalten.

Von der MET Group gegründete Universitätspartnerschaften versuchen, Talente zu werben. Das Unternehmen ist Global Corporate Partner von CEMS (Community of European Management Schools), einer globalen Allianz von 30 führenden Business Schools, 75 multinationalen Unternehmen und NRO. MET hat an renommierten europäischen Universitäten (Universität St. Gallen, Universität Bath, Corvinus-Universität Budapest) Qualifikationsseminare organisiert.

Die erneuerbare Strom Erzeugung ist ein zentraler Bestandteil der Geschäftsstrategie der MET Gruppe. Es ist das klare Ziel der Gesellschaft ein Portfolio von mehreren hundert Megawatt erneuerbarer Energie in Zentral und Osteuropa aufzubauen, welches auf Solar  und Wind Projekten basiert. Wir verfolgen und unterstützen die aktuellen Trends und Bemühungen hinsichtlich eines nachhaltigeren Einsatzes von Energie und werden neben unserer Kernkompetenz um Erdgas als Rohstoff und Brückentechnologie weitere Entwicklungen in Richtung Dekarbonisierung vorantreiben.

Ein grüner Ansatz und Fußabdruck wird von den meisten unserer Kunden gewünscht, jedoch sind die Anforderungen und Hindernisse oftmals unklar und werden unterschätzt. Wir unterstützen unsere Partner auf diesem Weg und bieten eine Orientierungshilfe im Verlaufe des Prozesses.