MET Croatia liefert seine erste LNG-Ladung am Krk-Terminal

Kroatien hat eine weitere Ladung Flüssigerdgas (Liquefied Natural Gas, LNG) am Krk-Terminal in der nördlichen Adria erhalten, die erste LNG-Lieferung der MET Croatia. Das 145‘000-cbm-LNG-Schiff Methane Nile Eagle, das im Hafen von Zeebrügge in Belgien geladen hat, ist am 26. April angekommen.

Diese jüngste Lieferung ist die fünfte Fracht, die Kroatien bisher importiert hat, und die erste, die aus einem EU-Hafen stammt.

«Seit der Inbetriebnahme des Terminals im Januar 2021 war es ein ziemlich turbulenter Betriebsbeginn, mit Preisanomalien und willkürlichen Situationen auf globaler Ebene und Änderungen des Lieferplans vor Ort am Terminal. Seit März hat sich die Ankunft der Schiffe am Terminal jedoch stabilisiert», sagt Mario Matković, CEO von MET Croatia Energy Trade.

Der kroatische Gaslieferant MET Croatia Energy Trade, Teil des in der Schweiz ansässigen Energieunternehmens MET Group, hat für einen Zeitraum von sieben Jahren eine Gesamtkapazität von 2,67 Mrd. Kubikmeter am LNG-Terminal Krk gebucht.

Dies ist die erste Lieferung von MET an Krk selbst. Im November 2020 lieferte MET auch die Inbetriebsetzungsladung für das schwimmende Speicher- und Wiederverdampfungsschiff LNG Croatia in Sagunto (Spanien).

«Wir sind stolz darauf, dass wir diese Lieferung pünktlich sichern konnten», fügte Matković hinzu und verwies auf die Überlastung einiger grosser europäischer Häfen nach der Blockade des Suezkanals.

Laut Matković sollen noch vor Ende Oktober 2021 zwei weitere LNG-Ladungen von MET Croatia an das Krk-Terminal geliefert werden.

Das erste LNG-Terminal Kroatiens hat die Kapazität, bis zu 2,6 Mrd. m³ Erdgas pro Jahr in das nationale Netz einzuspeisen. Das LNG-Terminal-Projekt kostete 233 Millionen Euro, wobei die Europäische Union 101 Millionen Euro beisteuerte.

 

MET Group

Die MET Group ist ein integriertes europäisches Energieunternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz, das auf den Erdgas- und Strommärkten tätig ist. MET ist in 14 Ländern durch Tochtergesellschaften, auf 25 nationalen Gasmärkten und 22 internationalen Handelsplätzen vertreten. Im Jahr 2020 betrug der konsolidierte Umsatz der MET Group 11,2 Mrd. EUR, das Volumen des gehandelten Erdgases lag bei 71 Milliarden Kubikmetern.