Klaus Reinisch tritt der MET Group als Group Chief Sales Officer bei

Das in der Schweiz ansässige Energieunternehmen MET Group gibt die Ernennung eines neuen Group Chief Sales Officer mit Wirkung zum 1. Dezember 2020 bekannt.

Klaus Reinisch stößt am 1. Dezember 2020 zur MET Group. Herr Reinisch wird für die Leitung der European Sales Division der MET Group und die Unterstützung der ehrgeizigen Wachstumspläne verantwortlich sein. Er verfügt über vielfältige Erfahrung im Führen und Optimieren von Asset-Backed-Sales- und Handelsportfolios, die für seine neue Rolle bei MET hilfreich sein werden.

klaus-reinisch-met-group-2020.pngHerr Reinisch verfügt über umfangreiche internationale Erfahrung, in Großbritannien, Südostasien, dem Nahen Osten, den USA und zuletzt in der Ukraine. Zuvor hatte er mehrere leitende Führungspositionen in der Energiebranche inne, wie zum Beispiel als Direktor bei D.Trading mit Verantwortung für die Vertriebs-, Marketing- und Handelsaktivitäten der DTEK-Gruppe und als Geschäftsführer für die globale LNG-Geschäftsentwicklung bei Trailstone. Darüber hinaus war er über 6 Jahre lang CEO des malaysischen Energiehandelsunternehmens PETRONAS Energy Trading und bekleidete auch die Position des Group Vice President bei der TAQA Abu Dhabi National Energy Company.

Benjamin Lakatos, CEO der MET Group: „Die Erfahrung von Klaus Reinisch wird uns dabei unterstützen, unser Vertriebsgeschäft in Europa zu stärken und unsere ehrgeizigen internationalen Wachstumspläne voranzutreiben.“

Klaus Reinisch stammt ursprünglich aus Österreich, hat jedoch in den letzten 30 Jahren international studiert, gelebt und gearbeitet. Er hat einen Bachelor-Abschluss in International Business von der Lutherischen Universität Kalifornien und einen MBA in Internationalem Management von der Thunderbird Graduate School of Global Management in den USA.

 

MET Group

Die MET Group ist ein integriertes europäisches Energieunternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz, das auf den Erdgas-, Strom- und Ölmärkten tätig ist. MET ist durch ihre Tochtergesellschaften in 15 Ländern an 25 nationalen Gasmärkten und an 22 internationalen Handelsplätzen vertreten. Im Jahr 2019 betrug der konsolidierte Umsatz der MET Group 11,7 Mrd. EUR, das Volumen des gehandelten Erdgases lag bei 50 Milliarden Kubikmetern. MET befindet sich zu 80% im Besitz ihrer Mitarbeiter und zu 20% im Besitz der Keppel Corporation.